Im Alter von 21-23 Monaten haben die Rinder dann die Schlachtreife erreicht.

Geschlachtet werden die Tiere in einer ca.15 km entfernten Landmetzgerei,

die selbstverständlich über alle Genehmigungen verfügt (Zertifizierte Güte- EU-Zulassung).

Die Rinder werden von uns selbst dort angeliefert.

Durch die kurze Entfernung wird der Stress und die Aufregung für die Rinder auf ein Minimum reduziert.

Nach der Schlachtung verbleibt das Fleisch noch ca. 20 Tage im Kühlhaus zum „Abhängen“, da kann das Fleisch reifen, das Aroma sich entfalten und die natürlichen Geschmacksstoffe werden dadurch intensiver (Dry Aged).

Viele verzichten darauf oder reduzieren die Zeit des „Abhängens“ weil damit Gewichtseinbußen und somit Gewinneinbußen verbunden sind, für uns steht die Qualität jedoch an erster Stelle.

Im Anschluss werden die Tiere dann zerlegt.

Bei interesse können die Tiere bereits im Vorfeld besichtigt werden, sodass Sie sich gerne ein Bild von unserer Haltung machen können.

 

Wenn für Sie Qualität wichtig ist und Sie Wert darauf legen zu wissen, welchen Ursprung Ihr Fleisch hat, sind Sie bei uns genau richtig.